Historie

Um die in Frankfurt lebenden Äthiopier mit dem Evangelium zu erreichen, haben 7 äthiopische Christen am 13.April (einem Karfreitag) 1990 ein Gebetsprogramm in einer Wohnung angefangen.

 

Seit jeher entschieden die anwesenden Personen sich wöchentlich zu treffen, um Gottes Wort zu studieren und im Gebet verbunden zu bleiben.

Da in kürzester Zeit dieser Bibel Hauskreis wuchs, waren sie gezwungen im September 1990 in die Freie Christengemeinde Frankfurt (FCG) umzuziehen. Zu dieser Zeit war vor allem erstaunlich, dass sich viele Menschen bekehrten. Parallel dazu, schlossen sich viele äthiopische Gläubige, die in Frankfurt und Umgebung wohnen, uns an, die uns eine Stütze für das Werk Gottes wurden.